Es tut so gut, mal wieder hemmungslos zu weinen und nicht zu fragen, was wohl die anderen meinen. Sich einfach nur den Tränen überlassen und nicht versuchen, sich zu fassen. Dann braucht man eine Hand und ein Gesicht. Mehr nicht.